•  

    15.05.1961

    Am 15.05.1961 errichtete die Kath. Kirchenstiftung St. Blasius, Dietmannsried unter der Leitung von Pfarrer Karl Wesle im Raum der ehemaligen Nähschule des Krankenpflegevereins am Falkenweg 1 den ersten eingruppigen Kindergarten in der Gemeinde Dietmannsried. Die damalige Oberin Sr. M. Blasiana bemühte sich mit Pfarrer Wesle um eine Kindergartenschwester aus dem Kloster Mallersdorf.

  •  

    01.10.1961

    Am 01.10.1961 übernahm die Novizin Schwester Helmtraud die Leitung des Kindergartens. Zu Beginn wurden 56 Kinder angemeldet, die alle in einem Raum betreut wurden. Der Elternbeitrag war damals auf 8 DM festgesetzt.

  •  

    1964/1965

    Schon bald (1964/1965) gestaltete der Kindergarten den Martinsumzug, der seitdem zur festen Tradition unseres Dorfes gehört.

  •  

    Juli 1964

    Bis Juli 1964 stieg die Kinderzahl auf 70 an und ein Neubau wurde unbedingt erforderlich.

  •  

    08.08.65

    Am 08.08.65 wurde der Kindergarten feierlich eingeweiht

  •  

    01.09.65

    01.09.65 zogen Kinder und Personal in den Neubau ein. Der Kindergarten war für 2mal 40 Kinder je Gruppe konzipiert.

  •  

    26.11.67

    Am 26.11.67 verabschiedete sich Pfarrer Karl Wesle, der Erbauer des Kindergartens, von der Pfarrei Dietmannsried. Sein Nachfolger wurde Pfarrer Ludwig Magg.

  •  

    1973

    Mit dem Inkrafttreten des Kindergartengesetzes im Jahre 1973 wurde die Gruppenstärke auf 25 Kinder festgelegt. Somit waren nur noch 50 Plätze zur Verfügung. Deshalb wurde die Doppelbelegung eingeführt, so dass der Kindergarten bis zu 100 Kinder aufnehmen konnte. Die Wahl eines Kindergartenbeirates wurde nun erstmalig durchgeführt. Die Kinder kamen damals aus dem Einzugsgebiet Dietmannsried, Schrattenbach, Krugzell und Reicholzried sofern Platz vorhanden war.

  •  

    Oktober 1975

    Im Zuge der Eingemeindung musste auch für die Probstrieder Kinder Platz geschaffen werden. So wurde im Oktober 1975 mit dem Erweiterungsbau begonnen. Der Kindergarten musste ausquartiert werden und wurde teilweise im Pfarrsaal und im Nebenraum der alten Turnhalle betreut.

  •  

    12.09.76

    Der Kindergarten war jetzt 3gruppig und konnte bis zu 125 Kinder aufnehmen. Viele Aktivitäten sind in dieser Zeit zu einer Tradition herangewachsen, sei es das jährliche Faschingstreiben, Gestaltung von Gottesdiensten, Sommerfesten, St. Martinsfest, Weihnachtstombola oder dem Nikolausbesuch.

  •  

    2001/2002

    Zum Kiga – Jahr 2001/2002 führten wir wieder das Mittagessen für Ganztagskinder ein.

  •  

    Frühjahr 2005

    Das Frühjahr 2005 bescherte dem Kindergarten (Igel- und Hasengruppe mit Nebenräumen) neue Fenster.Um die Kirchenstiftung finanziell zu unterstützen, veranstaltete der Kindergarten Kuchenverkäufe und ein Benefizkonzert, welches großen Erfolg hatte.

  •  

    November 2005

    Nach 32 Jahren Kindergartengesetz wird im November 2005 der neue Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan eingeführt.

  •  

    15.11.94

    Am 15.11.94 schied Schwester Helmtraud nach schwerer Krankheit aus dem Kindergarten aus. Als Krankheitsvertretung übernahm Fr. Petra Ruf die Leitung, bis am 01.04.95 Fr. Luzia Vetter eingestellt wurde.

  •  

    Mai 2006

    Im Mai 2006 begann das Kindergartenteam, unterstützt durch unzählige Helfer aus der Elternschaft und verschiedenen Firmen, mit der Gartenrenovierung. Sandkastenerweiterung, Begradigung der Terrasse, neuer Anstrich an unseren Spielhäusern, anlegen eines Fühlpfades und vieles mehr standen auf dem Programm.

  •  

    01.09.2006

    Nach einem 5jährigen Modellprojekt in Bayern tritt am 01.09.2006 das neue Bayerische Kinderbildungs- und –betreuungsgesetz (BayKiBig) in Kraft. Ab jetzt „buchen“ die Eltern Betreuungszeiten für ihre Kinder.

  •  

    September 2009

    Nachdem immer wieder Kinder mit erhöhtem Förderbedarf (= Einzelintegration) unsere Einrichtung besuchten, konnte im September 2009 die erste integrative Gruppe im Gemeindegebiet Dietmannsried eröffnet werden. Zeitgleich wurde für die ersten Schulkinder ( 1. Klasse) auf Wunsch der Eltern eine Schulkindbetreuung angeboten.

  •  

    Oktober 2010

    Im Oktober 2010 konnte aufgrund der großen Nachfrage eine extra Erzieherin für die Schulkinder eingestellt werden.

  •  

    01.01.2012

    Am 01.01.2012 wurde die Verwaltung der Einrichtung an das Zentrum Kindertageseinrichtungen der Diözese Augsburg abgegeben, welches viele verwaltungstechnische und organisatorische Veränderungen mit sich brachte.

  •  

    Juli 2012

    Im Juli 2012 verabschiedete sich das Kiga – Team schweren Herzens von Pfarrer Helmut Guggemos, der eine neue Pfarrei übernahm.

  •  

    September 2012

    Bereits im September 2012 konnten wir unseren „neuen“ Träger Hr. Pfarrer Dr. Martin Awa begrüßen. Auch er zeigte von Anfang an großes Engagement für die Belange des Kindergartens.

  •  

    1998-2012

    Durch das erweiterte Betreuungsangebot stieg die Zahl der pädagogischen Mitarbeiter von 1998 mit 6 Mitarbeitern auf 12 Mitarbeiter an. Unterstützt werden diese von 2 Reinigungskräften, einem Hausmeister und einer hauswirtschaftlichen Kraft für das selbstgekochte Mittagessen.

  •  

    2013

    Seit 2013 werden Schulkinder bis zur 4. Klasse zusätzlich in unserer Einrichtung betreut.

  •  

    Sommer 2014 bis Frühjahr 2015

    Im Sommer 2014 bis Frühjahr 2015 werden nochmals notwendige Renovierungen durchgeführt bis sich die Kirchenverwaltung und die Marktgemeinde entschließen, einem Neubau zuzustimmen und zeitgleich ein neues, größeres Grundstück kaufen.

Durch das erweiterte Betreuungsangebot stieg die Zahl der pädagogischen Mitarbeiter von 1998 mit 6 Mitarbeitern auf 12 Mitarbeiter an. Unterstützt werden diese von 2 Reinigungskräften, einem Hausmeister und einer hauswirtschaftlichen Kraft für das selbstgekochte Mittagessen.

In all diesen Jahren ist hier eine Einrichtung gewachsen, in der Erziehung, Bildung, Betreuung verbunden mit Tradition, christlicher Wertorientierung und Nächstenliebe gelebt wird.